FAQ - häufig gestellte Fragen

Zu Beginn des Folgemonats, wenn eine gültige, von der Krankenkasse genehmigte, Verordnung vorliegt.

Sie erhalten telefonisch, oder vor Ort einen Termin zum Neuaufnahmegespräch. Vorraussetzung ist, dass die Krankenkasse die Verordnung genehmigt hat.

Mindestens 45 Minuten.

Ja!

Ja, Sie erhalten vor- und nachmittags eine Gruppe, so dass eine Teilnahme wöchentlich möglich ist.

Montag-Freitag 8-18 Uhr, sowie Dienstag, Mittwoch und Donnerstag bis 21 Uhr.

Üblicherweise 8 - 15 Patienten

Nein, das Training ist als festes Gruppentraining vorgeschrieben. Ein Erfolg kann nur gewährleistet werden, wenn Sie regelmäßig teilnehmen.

Rehasport ist eine Gruppengymnastik an Land und/oder im Wasser unter Anleitung eines Therapeuten mit der Übungsleiter B-Lizenz für Rehasport, die vom Behinderten-Sportverband zertifiziert wird.

Der Rehasport dient als Hilfe zur Selbsthilfe. Das bedeutet, es werden Übungen zur Koordination, Kondition und zum ganzheitlichen Muskelaufbau angeboten, mit denen Sie sich im Anschluss an den Reahsport auch eigenständig fit halten können.

Beim Rehasport dürfen aufgrund der Rahmenvereinbarungen der Verbände keine technischen Geräte zum Einsatz kommen. Wir bieten zur Ergänzung ein mit dem Rehasport kombinierbares Abo im Ortho-Mobile Gesundheitsstudio an, so dass Sie dort an Geräten trainieren können.

Maximal zweimal in der Woche, wobei zwei Teilnahmen an einem Tag nicht möglich sind. Eine Rehasportverordnung sieht in der Regel 50 Übungseinheiten vor.

Nach Ablauf Ihrer ärztlichen Verordnung, haben Sie die Option, in Ihren bisher bekannten Gruppen als Mitglied in unserem Verein auf privater Basis weiter zu trainieren.

Wenn Sie weitere Informationen benötigen, können Sie uns hier über diese Wege eine Frage stellen.